Ob man den Beruf nur ausübt, um Geld zu verdienen, oder ob die Arbeit Freude bereitet,

entscheidet, ob man Sklave oder König ist.

(Max Lüscher, Schweizer Psychologe und Philosoph)

 

Unser Körper ist definitiv nicht zum ständigen Sitzen gemacht. Daher sollen wir uns im Büro immer wieder bewegen, zum Beispiel beim Telefonieren aufstehen oder den Drucker ein Stückchen weiter weg aufstellen, eventuell Besprechungen auch im Stehen machen und/oder gezielte Übungen in den Arbeitsalltag einbauen.

Einige Tipps:

  • Cross Crawls (zur Förderung der Konzentration und Nutzung beider Gehirnhälften)
  • Wadenpumpe (zur besseren Durchblutung der Beine, zur Vorbeugung von Krampfadern)
  • Handgelenk dehnen (als ergonomischen Ausgleich zur Handhaltung an der Tastatur)
  • Augengymnastik (für eine klare Sicht und lockere Augen bei der Arbeit am Bildschirm)
  • Tipps für den Alltag

Weitere Tipps bekommen Sie bei www.ecovital.de oder im Buch "Schatzkiste Gehirn", hier eine Leseprobe des Kapitels "Fit im Kopf - Fit im Job"